Meditation für Einsteiger

Meditierender BuddhaWer selbst noch nicht meditiert hat, tut sich oft schwer mit der Vorstellung darüber, was dabei passieren soll. Die wundersamsten Geschichten und Beschreibungen schwirren darüber herum.

Warum probieren Sie es nicht einfach?

Meditation hat nachweislich einen äußerst positiven Effekt auf Ihren gesamten Organismus. Desto öfter Sie sich diese Zeit der Muße gönnen, desto weniger können Sie bestimmte Stressfaktoren noch mitreißen. Meditation hat eine starke Gelassenheitssteigerung.

Meditation für Einsteiger – Die Übung:

Je nach Geschmack kann es für Sie hilfreich sein, sich vorher leise Meditations- oder Trancemusik einzuschalten. Dies ist aber nicht Bedingung.

Suchen Sie sich eine bequeme Position auf dem Boden. Wenn Ihnen der Schneidersitz gelingt wunderbar, wenn nicht ebenso. Es ist absolut normal, wenn Ihnen anfangs aufgrund der ungewohnten Haltung Beine und Rücken weh tun. Versuchen Sie auf einem Kissen zu sitzen, damit Ihr Gesäß gegenüber Ihren Knien leicht erhöht ist. Das entlastet ein wenig. Hilfreich ist es auch die Knie ebenfalls weich zu stützen. Denn Rest macht die gerade Körperhaltung und die Zeit. Mit jedem Mal wird es leichter :-).

Nun schließen Sie sanft die Augen und achten zunächst auf die Geräusche um Sie herum. Was hören Sie, aus welcher Entfernung?

Dann richten Sie Ihre Aufmerksamkeit langsam auf Ihren eigenen Körper. Dabei hilft Ihnen das innere Beobachten und Begleiten Ihres Atemzyklus. Achten Sie darauf, dass Sie bis tief in den Bauch einatmen. Gönnen Sie sich ein paar Sekündchen dort unten und atmen Sie dann voller Ruhe wieder aus. Bevor Sie das nächste Mal tief Luft holen, halten Sie auch einen Augenblick inne.

Als Nächstes – und keine Sorge, mehr Schritte folgen nicht, damit Sie eine Chance haben, sich das auch zu merken – beobachten Sie ganz bewusst Ihre Gedanken.

Das Ziel der Meditation ist, Ihren Geist zur Ruhe zu bringen. Das ist reine Übungssache und gar nicht so einfach. Bestimmt werden Sie sich mittendrin in Ihrem Alltag verlieren und die Ruhe vergessen.

Immer wenn Ihnen das auffällt, kommen Sie einfach zurück zu Ihrer Atmung und beginnen aufs Neue auf Ihre Gedanken zu achten.

Welcher Gedanke kommt da als Nächstes? Wo kommt er her? Was passiert, wenn ich ihn einfach ziehen lasse, wie die Wolken am Himmel?

Ob Sie so 5 Minuten verweilen, 10 oder 20 bleibt völlig Ihrem Wohlbefinden überlassen.

Für den Anfang ist es sinnvoll, diese Übung täglich zu wiederholen. Tragen Sie bereits in Ihrem Kalender eine wiederkehrende Zeit dafür ein, damit Sie sie freihalten. Dann schalten Sie alle Medien mit Rufcharakter auf lautlos und genießen Ihren Moment der Muße!

Schreiben Sie mir gern von Ihren Erfahrungen mit dieser Meditation für Einsteiger! Ich freue mich immer über Feedback!

Meditative Grüße vom Egocoach
Ihre Tanja Falge 

Trage Dich hier für Updates & Inspirationen ein!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

The following two tabs change content below.
Tanja Falge
Ich helfe Dir dabei, Deine inneren und äußeren Blockaden zu lösen, selbstbewusst zu werden und Deinen persönlichen und beruflichen Träumen näher zu kommen. Du hast mehr drauf als fremde Erwartungen! Personal-, Business-, Psychodrama Team- & System Coaching sowie Hypnose und Aufstellungen inkl. Betriebswirtschaft und Marketing sind meine Expertise, Diamantenpolitur mit sinnerfüllter Lebensgestaltung meine Gabe. Greif zum Hörer oder Kontaktformular und buch' Dir Deine gratis Schnupperviertelstunde, damit Du feststellen kannst, ob wir zusammen passen. Ich freue mich auf Deine Anfrage, meine Tel.: 08631-185571

2 Kommentare zu “Meditation für Einsteiger

  1. Liebe Tanja,
    sehr guter Artikel! Um mal wieder runterzukommen – einfach nur empfehlenswert.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*