Frühlingsgedicht

Frühlingsgedicht

20160313-133030.jpgEs keimt die Wärme, voll hoffender Triebe,
kehrt sie wohl ein, die blühende Liebe?
Leuchtendes Himmelblau im Abendrot,
ward die Stille des Lebens Tod.

Doch nun zwitschern die Spatzen,
die Natur wächst ins Grün.
Es mehrt sich der Pulsschlag,
das Feuer will glühn’.

So nährt die Fantasie sich bunter Bilder,
zeigt der Verstand dunkelrote Schilder.
Dem Herz ist’s egal, es tanzt schon Freude,
mag die Lippen kosten, Seelen kennen keine Reue.

Der Frühling ist da, er nährt unsere Hoffnung,
Bühne der Liebe, Geliebte unserer Triebe,
Motor des Lebens, des Loslassens und Vergebens.
Tanja Manuela Falge
 

The following two tabs change content below.

Was uns vereint

Trainer, Therapeuten, Coachs & Berater bei Mentale Systemik
MS-Coachs helfen Dir dabei, Deine inneren und äußeren Blockaden zu lösen, selbstbewusst zu werden und Deinen persönlichen und beruflichen Träumen näher zu kommen. Dies jeweils unter Achtung Deiner persönlichen und systemischen Gegebenheiten ohne Dir fremde Denk- und Wertkonzepte überzustülpen. Sie bieten Dir eine gratis Schnupperviertelstunde, damit Du feststellen kannst, ob Ihr zusammen passt.

Schreibe einen Kommentar

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym gepostet, der gewählte Nutzername gespeichert.

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden

*

*